Berufliche Inklusion bei AKQUINET

Für uns ein Selbstverständnis.

Menschen mit Behinderung beruflich die Möglichkeit zu geben, sich zu in der IT-Branche zu entfalten und ihre Stärken im Unternehmen einzusetzen, haben wir uns als AKQUINET auf die Fahne geschrieben.

Immer wieder nehmen wir wahr, dass Bewerber mit Einschränkung und Behinderung keinen einfachen Zugang zu Ausbildung und Beschäftigung finden. Für uns als AKQUINET ist Inklusion im Unternehmen nicht nur ein Anliegen, sondern gehört inzwischen zur Unternehmenskultur und hat darüber hinaus ihren festen Platz im Personalmanagement. Wir möchten dazu beitragen, dass Menschen mit einer Behinderung den Einsatz im Unternehmen zu 100% einbringen können und damit eine angenehme Arbeit ermöglichen.

Mit 845 Spezialisten beraten wir unsere Kunden in vielen IT-Themen. Besonders macht uns dabei, dass wir unsere Rechenzentren über das Tochterunternehmen akquinet outsourcing gGmbH seit 2005 als Integrationsbetriebe führen. Innerhalb dieser Zeit wurden über 50 Menschen mit Handicap in das berufliche Leben integriert. Mehr Informationen darüber, wie Inklusion bei AKQUINET gelebt wird, lesen Sie im Flyer: Wir bieten Möglichkeiten.

Und unser Engagement geht darüber hinaus. Denn wir möchten berufliche Inklusion gesellschaftlich voranzubringen und daher unsere Erfahrungen und Wissen mit anderen teilen. Durch verschiedene Veranstaltungen und Kampagnen, die wir organisiert haben, konnten sich schon viele Organisationen, Unternehmen und Interessierte zusammenbringen und das Thema weiter in den Fokus rücken. Möchten auch sie daran mitwirken, dass die berufliche Inklusion ein Selbstverständnis in der Gesellschaft wird? Melden Sie sich gerne bei uns.

Unser Versprechen!

Bewerbungsprozess

Im Bewerbungsprozess berücksichtigen wir Ihre persönliche Gesamtsituation.

Einzelgespräche

Wenn Sie bei uns einsteigen, finden auf Wunsch regelmäßig Einzelgespräche mit unserer Integrationsbeauftragten statt.

Unterstützung

Das Ziel dabei ist, dass Sie durchgängig von unserer Integrationsbeauftragten unterstützt und optimal beraten werden. 

Wohlfühlatmosphäre

Gerade die Anfangsphase im Unternehmen ebnet die weiteren Schritte im Arbeitsleben. Wir möchten, dass Sie sich bei uns lange wohlfühlen.

Von der Bewerbung bis zur Einstellung

Gespräche bei Konflikten

Behördengänge

Einzelberatung

Wohnungssuche

Allgemeine soziale Hindernisse

Kontakt zu Kostenträgern

Reha Anträge

Beratung zu (technischen) Hilfsmitteln

Betriebliche Inklusion

Antrag auf Leistungen

Und vielem mehr

Auszüge aus dem AKQUINET Karriereblog

farbbalken-akquinet-ag-small
Werkschutz Mitarbeiter Eduard im AKQUINET Karriereblog.

"Besonders mag ich den freundlichen Umgang unter den Kollegen und dass diese untereinander so hilfsbereit sind.

Mit diesen Kollegen hatte ich auch auf der letzten Weihnachtsfeier eine Menge Spaß."

Eduard, Werkschutz

Lucas arbeitet bei AKQUINET im Front Desk. Mit den richtigen technischen Mitteln spielt seine Sehbehinderung keine Rolle.

"... bin ich im Jahr 2004 zur AKQUINET gekommen und arbeite seitdem im Front Desk. Dank einer angepassten Farbdarstellung an meinem PC und der Nutzung einer Lupe bin ich im Berufsleben kaum eingeschränkt und arbeite alle Aufgaben ab, wie meine Kollegen auch."

Lucas, Front Desk

Bewerbungs- und Kennenlerntag

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür bei AKQUINET

Anlässlich der Woche der Inklusion, initiiert von der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, möchten wir erneut zu einem Bewerbungs- und Kennenlerntag im Rahmen unserer Inklusionsarbeit einladen. In entspannter und persönlicher Atmosphäre können alle interessierten Schüler, Berufseinsteiger und Berufserfahrene an diesem Tag mehr über unsere Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten erfahren.

Wenn Sie Fragen haben oder schon vorab ein persönliches Kennenlerngespräch wünschen, dann schreiben Sie Frau Ray dazu gerne eine Nachricht oder rufen Sie gerne direkt an (+49 40 88173 2137).

Alle Eckdaten auf einen Blick:

Wo? akquinet AG, Kapstadtring 7, 22297 Hamburg

Wann? 28. November 2019

Teilnehmer*innen: Schüler, Studenten, Berufseinsteiger und Professionals, bevorzugt mit einer Behinderung und selbstständiger Arbeitsweise.

Barrierefreiheit: Barrierefreier Zugang, behindertengerechte Räumlichkeiten (Aufzug vorhanden, rollstuhlfahrergerechtes WC etc.)

Wir begleiten Sie auf dem Weg zur beruflichen Inklusion.

Sind Sie dabei?

Worauf warten Sie?

Wir suchen nicht die perfekte Person auf dem Blatt Papier, sondern ein zukünftiges neues Teammitglied. Wir verbinden mit dem Namen AKQUINET einen tollen Zusammenhalt unter Kolleg*innen, die sich gerne gegenseitig unterstützen. Wenn Sie also mit uns gemeinsam ein breites Feld technischer Herausforderungen lösen möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.